Allgemein · Deutschland · Europa · In der Nähe · Reisen

Abenteuer Europapark

Der ein oder andere hat vielleicht durch meine Instagram-Aktivitäten mitbekommen, dass wir am 18. und 19. September im Europapark in Rust waren. Da ich euch versprochen habe über unser Erlebnis einen Blogartikel zu schreiben, mache ich das hiermit sehr gerne.

Sonntags sind wir schon nachmittags in Richtung Rust aufgebrochen, denn es waren immerhin drei Stunden Anreise. Wir sind bewusst schon sonntags losgefahren, damit wir uns montags und dienstags den ganzen Tag im Park aufhalten konnten. Unsere „Strategie“ war montags/dienstags und außerhalb der Ferien im Park zu sein, damit dort möglichst wenig los ist. Und diese Strategie ist glücklicherweise auch aufgegangen 🙂 Die längte Wartezeit betrugt glaube ich 25 Minuten, was wirklich wenig ist (nicht nur für den Europapark).IMG_6515

Im Vorfeld zu unserer Reise haben wir uns eine Ferienwohnung direkt in Rust gebucht, die Ferienwohnung Ohnemus. Ich würde sie auf jeden Fall wieder buchen. Wir hatten einen großzügigen Wohnbereich mit Esszimmer, eine voll ausgestattete Küche, ein Bad und drei Schlafzimmer mit jeweils zwei Betten – in einem Zimmer waren drei Betten. Außerdem gibt es direkt vor dem Haus kostenlose Parkmöglichkeiten.

IMG_6524

IMG_6526IMG_6528IMG_6529

Für den Europapark selbst haben wir uns auch im Vorfeld schon die Tickets gekauft, so mussten wir nicht bei der Kasse anstehen.

Im Park selbst sind wir (ohne Witz) mit fast allem gefahren, außer ein paar Kinderattraktionen. Wenn ich mich jetzt für eine Attraktion im Park, die mir am besten gefallen hat, entscheiden müsste, dann könnte ich das nicht. Ein Paar Favoriten habe ich jedoch schon. Besonders gut gefallen haben mir:

  • Voletarium
  • Wodan
  • Silverstar
  • blue fire

Eigentlich bin ich ein kleiner Achterbahn-Schisser. Höhe und Schnelligkeit machen mir nichts aus, aber von Loopings und Schrauben wird mir in der Regel schlecht. Aus diesem Grund wollte ich eigentlich gar nicht mit der „blue fire“ fahren. Ich habe mich dann doch überreden lassen (auch aufgrund der wirklich kurzen Wartezeit). Ich war wirklich begeistert nach der Fahrt. Wir sind alle vier Attraktionen sogar mehrfach gefahren 🙂

Hier noch ein paar Eindrücke von uns:

IMG_6532IMG_6535IMG_6536IMG_6541IMG_6546IMG_6547IMG_6555IMG_6573IMG_6601

Mein Fazit

Jedem, der nicht an Ferienzeiten gebunden ist, empfehle ich auf jeden Fall so wie wir in den Europapark zu fahren. Das Erlebnis hat sich für uns sowas von gelohnt und ich würde es immer wieder so machen. Ich bin begeistert vom Europapark! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s