Allgemein · Fernreisen · In die Ferne · Las Vegas · Reisen

Las Vegas – unser Hotel

Natürlich haben wir während unserer Amerika-Reise im letzten Jahr auch irgendwo geschlafen (haha..). In diesem Beitrag möchte ich euch gerne kurz unser Hotel vorgestellen, wo wir vom 19. bis 28. Oktober 2016 untergebracht haben.

Ich glaube ich muss es nicht mehr bei jedem Beitrag erwähnen, aber ich feiere einfach die Reiseplanung. Ich liebe und genieße jeden Bestandteil einer Reise, die Recherchen, Planungen, das Reisen und auch die Nachbereitung. So habe ich natürlich auch für unser Hotel in Las Vegas ausgiebig recherchiert bevor wir uns für eines entschieden haben.

Wir haben uns letztlich für das Hard Rock Hotel entschieden und ich muss gestehen, dass unsere Entscheidung natürlich von diversen Film- und Serienszenen beeinflusst wurde. Das Hotel war ein gutes Mittelklasse-Hotel würde ich mal behaupten. Es ist ein riesiges Gelände mit drei Hotels, zwei großen Parkhäusern und einer riesigen Poollandschaft. Als wir endlich mit unserem Mietwagen einen Parkplatz in einem der riesigen Parkhäuser gefunden haben und uns den Weg mit Gepäck etc. durch das Parkhaus zur Rezeption zurechtgesucht haben, konnten wir im Hotel einchecken. Bei der Ankuft (für uns mitten in der Nacht – wir waren gefühlte 50 Stunden auf den Beinen) wurde uns mitgeteilt, dass unser Hotelzimmer noch nicht final fertig sei, man uns für die erste Nacht aber ein anderes Zimmer zur Verfügung stellen würde. Es handelte sich dabei um ein Zweibett-Zimmer mit zwei Queen-Size-Betten im HRH-Tower und direktem Blick auf den Flughafen von Las Vegas. Das Zimmer war ganz schön, aber ich hätte in dem Moment überall schlafen können, wir waren einfach nur müde.

DSC05179DSC05185

Der Nachteil war, dass wir am nächsten Morgen wieder alles zusammenpacken mussten und nicht wussten, wann wir unser richtiges Zimmer beziehen konnten. Wir haben unsere Koffer dann beim Kofferservice des Hotels abgegeben und sind erstmal frühstücken und (für mich ein ganz besonders aufregendes Erlebnis) zu Target gefahren. Dort haben wir uns mit ordentlich Wasser eingedeckt.

Nach weiteren Ausflügen sind wir gegen Nachmittag zurück zum Hotel gefahren, in der Hoffnung unser Hotelzimmer beziehen zu können. Leider mussten wir immernoch auf das Zimmer warten und vertrieben uns unsere Zeit in der Lobby des HRH-Towers und im Casino des Hard Rock Hotels. Als wir dann endlich, ich glaube es war schon später Nachmittag, auf unser Zimmer konnten erfuhren wir, dass wir nun im Casino-Tower, am anderen Ende der Anlage untergebracht wurden. Also hieß es für uns: erneut mir Sack und Pack durch die ganze Hotelanlage.

DSC05239

Das finale Zimmer war aber auch sehr schön und sauber, was mir immer mit am wichtigsten ist. In diesem Zimmer hatten wir ein großes King-Size-Bett und ganz viel Platz für unsere Klamotten und was man alles so dabei hat.

DSC05230

DSC05231

DSC05232

DSC05233

DSC05235

Während des restlichen Aufenthalts haben wir es genossen, dass um das Hotel herum einige Restaurants und Lebensmittelgeschäfte waren. Generell konnte man vom Hotel aus alles gut erreichen, mit dem Auto (und darauf liegt in diesem Fall die Betonung). Ohne Mietwagen würde ich das Hotel niemandem empfehlen. Es sind einige Blocks bis zum Las Vegas Strip und auch andere Sehenswürdigkeiten sind nur auf weite Distanzen fußläufig zu erreichen. Wir sind (typisch amerikanisch) überall bequem mit dem Auto hingefahren.

20161020_195921648_iOSDSC05488DSC05193

Das Essen im Hotel kann ich nicht bewerten, da wir tatsächlich ausschließelich außerhalb des Hotels gegessen haben.

Was in meinen Augen aber unbedingt erwähnt werden muss ist die Service-Fee, die wir am Ende des Aufenthalts an der Rezeption zahlen mussten. Weder bei der Buchung, noch beim Check In wurden wir darauf hingewiesen, dass wir vor Ort pro Personen und pro Nacht einen Betrag x als Service-Fee zu zahlen haben. Dementsprechend überrascht waren wir, als uns beim Auschecken eine offene Rechnung von 200 irgendwas Dollar vorgelegt wurde.

Mein Fazit

Das Hotel war alles in allem ein gutes Mittelklassehotel. Positiv hervorheben möchte ich definitiv die kostenlosen Parkmöglichkeiten, denn das ist bei den Hotels am Strip nicht gegeben, dort müssen die Parkplätze bezahlt werden. Personen, die ihren Urlaub gerne zu Fuß erleben möchten, empfehle ich dieses Hotel nicht, da die Distanzen zum Strip, Stratosphere-Tower, Vegas-Sign, Flughafen etc. einfach zu groß sind. Sollten wir nochmal nach Vegas fliegen, werden wir uns wahrscheinlich für ein anderes Hotel entscheiden. Vom Hocker gehauen hat uns das Hard Rock Hotel nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s